Bamberger Symphoniker –Bayerische Staatsphilharmonie (Bambergerjun2223)

Bamberger Symphoniker –Bayerische Staatsphilharmonie

Bild zum Stück
Foto: Marian Lenhard
Der Violinist und Dirigent Fabio Biondi kommt mit den Bamberger Symphonikern nach Fürth. Orientierungsinstanzen und Vorbilder für Biondi sind Nikolaus Harnoncourt sowie Reinhard Goebel, weil er deren Streben nach dem Originalklang bekannter und weniger bekannter Meisterwerke teilt. 1990 gründete Biondi Europa Galante, eines der bekanntesten italienischen Ensembles für Alte Musik. Von 2005 bis 2015 war er Leiter für Alte Musik beim Stavanger Symfoniorkester, von 2015 bis 2018 beim Palau de las Artes Reina Sofia in Valencia. Er wurde zum Mitglied der Accademia Nazionale di Santa Cecilia und vom französischen Kulturministerium zum Officier de l’ordre des Arts et des Lettres ernannt.
Dirigent: Fabio Biondi
Solist: Barbara Bode, Oboe

Einführung 19.00 Uhr
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur, KV 120 (111a)
Carlo Monza: Sinfonie D-Dur „Tempesta di Mare
Giuseppe Sammartini: Konzert für Oboe und Streicher D-Dur
Niccolò Jommelli: Sinfonie d-Moll für Streicher und zwei Hörner
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 10, G-Dur, KV 74
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 1, c-Moll, op.11