Judas (Judas1718)

Judas

Schauspiel von Lot Vekemans
Deutsch von Eva M. Pieper und Christine Bais
Im Dezember feierte der Bühnenmonolog „Judas“ von Lot Vekemans in der Regie von Werner Müller seine Premiere in der großen Halle des Kulturforums. Aufgrund der großen Nachfrage in der letzten Spielzeit steht die Produktion mit Sebastian König in der Titelrolle erneut auf dem Spielplan des Stadttheaters. Der Name Judas steht für Verrat. Verrat an Jesus Christus, der durch Judas den Schriftgelehrten und Hohepriestern ausgeliefert wurde. Wer ist dieser Mann, der seit Jahrtausenden geschmäht, verabscheut und verteufelt wird, obwohl gerade durch sein Mittun und seinen berühmten „Judaskuss“ die Geschichte der Kreuzigung des Heilands ihre entscheidende Wendung nahm, und das Christentum zu einer der großen Weltreligionen wurde? Es gab und gibt in allen Epochen wildeste Spekulationen über Judas’ Beweggründe und Motive. Nach zweitausend Jahren lässt die niederländische Autorin Lot Vekemans Judas selbst sprechen. Das Theaterstück entstand 2006 zeitgleich zur Wiederentdeckung des Judasevangeliums, eines bisher unbekannten und bruchstückhaft überlieferten Evangelientextes, in koptischer Schrift, der – vermutlich zwei Jahrhunderte später entstanden als das Neue Testament – Judas nicht als Verräter, sondern als engsten Vertrauten von Jesus beschreibt. Die Bayerische Staatszeitung schwärmte in ihrer Premierenkritik im Dezember 2016 vom „grandiosen Bühnenmonolog“ und der „bravourösen Leistung des Schauspielers Sebastian König“, worauf „das Publikum mit enthusiastischem Beifall reagierte“.

JUDAS von Lot Vekemans ist auch als eBook erschienen. Über die Website www.textbuehne.eu können Sie das Theaterstück in diversen Online-Shops bestellen.
Kulturforum Königstraße 116 Fürth 90762

Produktion Stadttheater Fürth

Inszenierung: Werner Müller
Bühne: Christian van Loock
Kostüme: Kaja Fröhlich-Buntsel

mit Sebastian König
  • 08.12.2017
    20:00
    Kulturforum
    bis ca. 21:10 Freier Verkauf Preise:
    € 20,-

Weitere Termine

  • 11.01.2018
    20:00
    Kulturforum
    bis ca. 21:10 Freier Verkauf Preise:
    € 20,-
  • 12.01.2018
    20:00
    Kulturforum
    bis ca. 21:10 Freier Verkauf Preise:
    € 20,-
  • 14.01.2018
    18:00
    Kulturforum
    bis ca. 19:10 Freier Verkauf Preise:
    € 20,-